Bei jedem Fahrradkauf steht automatisch die Frage mit an, welche Rahmenform das neue Bike denn haben soll. Meist geht es um eine der gängigen Formen:

  • einen klassischen Diamantrahmen mit der nahezu waagerechten Stange,
  • einen Trapezrahmen mit dem schräg abfallendem Oberrohr
  • oder um den tiefen Durchstieg.

 Aber neben diesen üblichen Typen gibt es noch ganz andere Formen. Was alle gemeinsam haben: sie halten die Teile eines Fahrrads zusammen und prägen die Fahr- und Sitzeigenschaften maßgeblich. Was sie unterscheidet: der Einsatzzweck und modische, persönliche Vorlieben.

Neuste Beiträge
NEU
Fahrradtaschen fürs Büro

Wer mit dem Fahrrad ins Büro fährt, benötigt eine Tasche oder einen Rucksack für Laptop, Wechselkleidung und Arbeitsunterlagen. Wir stellen sechs...

NEU
Fahrradträger für die Anhängerkupplung

Du suchst einen Fahrradträger und weißt noch nicht so richtig worauf du achten musst? Hier haben wir ein paar nützliche Tipps zur Auswahl eines...

Pedelecs auf dem Prüfstand

Ein Pedelec muss zahlreiche Prüfstand-Tests bestehen, bevor es bei uns auf seinen neuen Besitzer warten kann. Die wichtigsten Tests stellen wir...

Schreibe einen Kommentar

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Beliebte Beiträge