E-Hardtail

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

E-Hardtail

Vielseitigkeit trifft auf reichlich Power

Effizienz, ein breites Einsatzspektrum, geringere Kosten als beim Fully und ein geringerer Aufwand für die Instandhaltung: Ein Hardtail hat gegenüber der vollgefederten MTB-Variante trotz der weniger guten Eignung für hartes Gelände auch zahlreiche Vorteile. Während Fullys auf schwierigem Terrain und zum Beispiel bei Sprüngen ihre Stärken ausspielen, sind Hardtails weniger spezialisiert, lassen sich dafür aber für ganz verschiedene Bereiche nutzen.

Durch die einfache Federung fällt der Kraftverlust beim Pedalieren deutlich geringer als beim Fully aus. So ist selbst Berufspendeln denkbar, wobei das Hardtail auf Anstiegen dem Fully allemal überlegen ist.

Kombiniert man ein solches effizientes sowie vielseitiges MTB nun mit einem kraftvollen E-Antrieb, ergeben sich unzählige Möglichkeiten. Während der eigenen Ausdauer weniger Grenzen gesetzt sind, steigt auch das Potenzial für gewagtere Ausflüge ins Gelände. Kurzum: Man ist überall schneller und kraftvoller unterwegs, auch auf der Straße. Da ist es nicht weit her, E-Hardtails als die universellsten Fahrräder zu bezeichnen.

Fest steht, dass der Spaßfaktor mit E-Antrieb ungemein steigt. Während rasanter Fahrten über Hügel und durch Täler, denen der Motor einen zusätzlichen Kick gibt, kommt garantiert ein Lächeln ins Gesicht.
Wer sein E-MTB vielseitig nutzen und nicht das meiste Geld in die Hand nehmen möchte sowie seine Absichten nicht unbedingt bei halsbrecherischen Enduro-Fahrten sieht, für den ist ein E-Hardtail genau das richtige Fahrrad.

Vielseitigkeit trifft auf reichlich Power Effizienz, ein breites Einsatzspektrum, geringere Kosten als beim Fully und ein geringerer Aufwand für die Instandhaltung: Ein Hardtail hat gegenüber... mehr erfahren »
Fenster schließen

Vielseitigkeit trifft auf reichlich Power

Effizienz, ein breites Einsatzspektrum, geringere Kosten als beim Fully und ein geringerer Aufwand für die Instandhaltung: Ein Hardtail hat gegenüber der vollgefederten MTB-Variante trotz der weniger guten Eignung für hartes Gelände auch zahlreiche Vorteile. Während Fullys auf schwierigem Terrain und zum Beispiel bei Sprüngen ihre Stärken ausspielen, sind Hardtails weniger spezialisiert, lassen sich dafür aber für ganz verschiedene Bereiche nutzen.

Durch die einfache Federung fällt der Kraftverlust beim Pedalieren deutlich geringer als beim Fully aus. So ist selbst Berufspendeln denkbar, wobei das Hardtail auf Anstiegen dem Fully allemal überlegen ist.

Kombiniert man ein solches effizientes sowie vielseitiges MTB nun mit einem kraftvollen E-Antrieb, ergeben sich unzählige Möglichkeiten. Während der eigenen Ausdauer weniger Grenzen gesetzt sind, steigt auch das Potenzial für gewagtere Ausflüge ins Gelände. Kurzum: Man ist überall schneller und kraftvoller unterwegs, auch auf der Straße. Da ist es nicht weit her, E-Hardtails als die universellsten Fahrräder zu bezeichnen.

Fest steht, dass der Spaßfaktor mit E-Antrieb ungemein steigt. Während rasanter Fahrten über Hügel und durch Täler, denen der Motor einen zusätzlichen Kick gibt, kommt garantiert ein Lächeln ins Gesicht.
Wer sein E-MTB vielseitig nutzen und nicht das meiste Geld in die Hand nehmen möchte sowie seine Absichten nicht unbedingt bei halsbrecherischen Enduro-Fahrten sieht, für den ist ein E-Hardtail genau das richtige Fahrrad.