Freeride- & Downhill-Pedale

Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Freeride- & Downhill-Pedale

Alles für Kontrolle und Widerstandsfähigkeit

Wo es schonungslos und mit hohem Tempo zur Sache geht, muss ein Pedal vor allem eines: widerstandfähig sein. Entsprechend wichtig ist stabiles Material: Neben einem hochwertigen Alu-Käfig bieten sich gedichtete Industrielager an. Bei diesen garantieren exakte Lagersitze auch im Pedalkörper eine sehr leichtgängige Lagerung. Im Zusammenspiel mit einer optimalen Abdichtung führt dies zu einer längeren Lebensdauer und einem spürbaren Plus in der Performance.
Zudem gewährt eine CrMo-Stahlachse auch bei sehr hohen und langanhaltenden Belastungen eine hohe Sicherheit.

Darüber hinaus kommt es vor allem auf waghalsigen Abfahrten natürlich auf Kontrolle, sprich guten Halt, an. Hier sind verbindungssteifes Material und eine ausreichend große Trittfläche von Vorteil. Für zusätzlichen Grip sorgen Pedalpins, die am besten auch bei Regen und starker Verschmutzung noch einen guten Halt gewähren. Für den Fall, dass mal Pins verloren gehen, sollten sie zudem austauschbar sein.

Bei sportlichen Fahrten kommt es selbstverständlich auch auf ein möglichst geringes Gewicht an. Schließlich möchte niemand auf massigen bzw. nicht für hohes Tempo optimierten Pedalen einen Berg hinunter rauschen. So zählen hochwertiges Material, zum Beispiel aus Aluminium, und ein schlankes Design der Pedale. Auf diese Weise geht es optimaler bergab, während im Gelände ein runder, leichtfüßiger Tritt möglich ist.

Alles für Kontrolle und Widerstandsfähigkeit Wo es schonungslos und mit hohem Tempo zur Sache geht, muss ein Pedal vor allem eines: widerstandfähig sein. Entsprechend wichtig ist stabiles... mehr erfahren »
Fenster schließen

Alles für Kontrolle und Widerstandsfähigkeit

Wo es schonungslos und mit hohem Tempo zur Sache geht, muss ein Pedal vor allem eines: widerstandfähig sein. Entsprechend wichtig ist stabiles Material: Neben einem hochwertigen Alu-Käfig bieten sich gedichtete Industrielager an. Bei diesen garantieren exakte Lagersitze auch im Pedalkörper eine sehr leichtgängige Lagerung. Im Zusammenspiel mit einer optimalen Abdichtung führt dies zu einer längeren Lebensdauer und einem spürbaren Plus in der Performance.
Zudem gewährt eine CrMo-Stahlachse auch bei sehr hohen und langanhaltenden Belastungen eine hohe Sicherheit.

Darüber hinaus kommt es vor allem auf waghalsigen Abfahrten natürlich auf Kontrolle, sprich guten Halt, an. Hier sind verbindungssteifes Material und eine ausreichend große Trittfläche von Vorteil. Für zusätzlichen Grip sorgen Pedalpins, die am besten auch bei Regen und starker Verschmutzung noch einen guten Halt gewähren. Für den Fall, dass mal Pins verloren gehen, sollten sie zudem austauschbar sein.

Bei sportlichen Fahrten kommt es selbstverständlich auch auf ein möglichst geringes Gewicht an. Schließlich möchte niemand auf massigen bzw. nicht für hohes Tempo optimierten Pedalen einen Berg hinunter rauschen. So zählen hochwertiges Material, zum Beispiel aus Aluminium, und ein schlankes Design der Pedale. Auf diese Weise geht es optimaler bergab, während im Gelände ein runder, leichtfüßiger Tritt möglich ist.